Katholische Pfarrgemeinde St. Donatus, Aachen-Brand
http://donatus-brand.kibac.de/gemeinschaften/seniorenmessdiener/index.html?id=2c77d12f-4be7-41a5-a247-b5ade468b130&view=detail
Bilderfries

Senioren-Messdiener St. Donatus

 
 
 
Senioren-Messdiener St. Donatus Aachen-Brand im Dezember 2009

Senioren-Messdiener St. Donatus Aachen-Brand im Dezember 2009

Vollbild

 
 
 

Die Gruppe der Senioren-Messdiener besteht seit Februar 2002 aus graumelierten Herren, das heißt, aus Rentnern und Pensionären, die bei Exequien, Trauerfeiern und Beerdigungen die Aufgaben der Messdiener verrichten.

Die Gruppe zählt derzeit 22 Herren.

Zwei Senioren-Messdiener sind wegen Wohnortwechsel ausgeschieden, vier haben sich aus Alters - bzw. Gesundheitsgründen vom aktiven Dienst zurückgezogen.

Verstorben sind Heinz Errens 2007 und Paul Meuthen 2012.

Paul Meuthen hatte wesentlichen Anteil am Aufbau der Gruppe.

 

 

 

An diesem Ehrendienst interessierte wenden sich bitte an
Pfarrer Ralf Freyaldenhoven
Tel.: 526210

 

 

Gründungszweck und Aufgaben der Senioren-Messdienergruppe

Die Initiative zur Gründung dieser Messdienergruppe kam im Januar 2002 von unserem Pfarrer Ralf Freyaldenhoven, der schon in seiner vorherigen Pfarrei gute Erfahrungen mit Senioren-Messdiener gesammelt hatte.

Die Gründungsabsicht bestand in erster Linie darin, Beerdigungen in unserer Pfarrei mehr Würde zu verleihen. Da die jungen Messdiener an Wochentagen für Beerdigungsdienste nicht zur Verfügung standen u. stehen, waren u. sind Priester und Diakone auf sich allein gestellt.

Beerdigung ohne Messdiener hat zu Folge, daß am Grab die Beerdigung ohne Weihrauch und Vortragekreuz stattfindet, obwohl beides zu den wesentlichen Elementen der Beerdigungsliturgie gehört.

Immer häufiger befinden sich Sarg oder Urne während der Exequien oder Trauerfeier in der Kirche, so daß am Ende der hl. Messe oder der Trauerfeier die Totengebete verrichtet werden und die Einsegnung vorgenommen wird. Nach dem Gottesdienst werden dann Sarg oder Urne in feierlicher Prozession aus der Kirche geleitet. Auch hierbei übernehmen die Messdiener einen helfenden Dienst.

Der Hilferuf unseres Pastors fiel auf fruchtbaren Boden. Es fanden sich sehr schnell Kandidaten, die bereit waren, diesen Ehrendienst in der Gemeinde zu übernehmen. Hierdurch wurde und wird zur feierlichen Beerdigungsliturgie in der Pfarre St. Donatus beigetragen.

Wir versehen unseren Dienst in Dreiergruppen mit wöchentlichem Wechsel. Darüber hinaus sind unsere Dienste aber auch dann gefragt, wenn junge Messdiener nicht oder nicht in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen; (wie) z. B. an kirchlichen Hochfesten, die auf Wochentage fallen, oder auch während der Ferien (auch) bei Sonntagsmessen.

Bei ganz besonderen Gottesdiensten kommen zuweilen alle Senioren-Messdiener zum Einsatz, beispielsweise bei Festmessen des Ritterordens vom Hl. Grab zu Jerusalem (unsere Pfarrkirche ist seit einiger Zeit die Ordenskirche des Ritterordens).

Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Wir treffen uns mehrere Male im Jahr zu gemeinsamen Aktivitäten, wobei der Jahresausflug ein fester Termin ist.

Wir pflegen gute Kontakte zu den Seniorenmessdienern der Nachbarpfarreien St. Severin, Eilendorf und St. Gregor von Burtscheid.

H. Schi./P.M.

 
 
10 Jahre Seniorenmessdiener in St. Donatus

Weihbischof Karl Reger

Vollbild 10 Jahre Seniorenmessdiener in St. DonatusGalerie 10 Jahre Seniorenmessdiener in St. Donatus 10 Jahre Seniorenmessdiener in St. Donatus 10 Jahre Seniorenmessdiener in St. Donatus 10 Jahre Seniorenmessdiener in St. Donatus 10 Jahre Seniorenmessdiener in St. Donatus 10 Jahre Seniorenmessdiener in St. Donatus 10 Jahre Seniorenmessdiener in St. Donatus

 
 

 

Aktuelles aus St. Donatus

Dank für missionarisches Engagement

Weihbischof ehrte Seniorenmessdiener

Eine frohe Festmesse zum 10jährigen Bestehen feierten unsere Seniorenmessdiener am Donnerstag, 5. Juli, mit Weihbischof Karl Reger in St. Donatus.

Viele „Kollegen“ unserer Seniorenmessdiener aus Eilendorf und Burtscheid, sowie deren Ehefrauen, nahmen an der hl. Messe teil.

Weihbischof Karl Reger bedankte sich in der Ansprache für das Engagement aller Seniorenmessdiener. Durch ihren Dienst legten sie Zeugnis ab für den katholischen Glauben und seien in dieser Weise missionarisch tätig. Gerade der Dienst bei Beerdigungen sei bedeutungsvoll, weil er den Trauernden die Anteilnahme der Gemeinde durch den Dienst der Messdiener bezeuge.

Mit Weihbischof Reger konzelebrierten der Bischöfliche Offizial und Pfarrer von Eilendorf, Gregor Huben, der Pfarrvikar von Inden, Pfarrer Dominik Heringer, Kaplan Finzel und Pastor Freyaldenhoven.

Aus freundschaftlicher Verbundenheit nahmen in der Ordenskleidung auch die Ritter vom Hl. Grab zu Jerusalem mit ihren Leitenden Komtur, Hans Mülders teil, sowie Bezirksbürgermeister Herbert Henn und Bezirksamtsleiterin Marianne Krott

Nach der hl. Messe traf man sich mit den Ehefrauen und den Burtscheidern und Eilendorfer Messdienern zu einem gemütlichen Abend im Restaurant Königs in Freund.

PRF


Von rb

Veröffentlicht am 13.10.2012

 
Test